99 Gärten

Gegenüber BTS (Bayreuther Turnsportverein)

     

Hier sehen Sie einen ehemaligen Zugang gegenüber vom BTS. Er wurde Mitte der 90er Jahre  geschlossen. Von Herrn Weller, dem Pächter des daneben liegenden Getränkemarktes wurde mir berichtet, das Jugendliche damals öfters diesen Zugang benutzt haben, um in den daneben liegenden Getränkemarkt einzusteigen. Ein Anwohner hat einen Felsenkeller unter seinem Haus, in dem es ein Loch in der Wand  zu den Gängen gab. Die gelagerten Birnen verschwanden damals  auf sehr geheimnisvolle Weiße...



     
 

D
iese Fotos wurden im Mai 2005 und 2007 gemacht. Ein Zweifamilienwohnhaus entstand dort. Der Zugang in die Keller ist mit einem Gitter gesichert worden.  In der Bildergalerie finden Sie weitere Aufnahmen vom Mai 2005.

test


Das Getränkelager von “Harry” Weller

       

Harald ist ein Pächter der Felsengänge.  Er nutzt die Gänge teilweise für sein Geschäft und lagert dort seine Getränkekästen. Frisch ist die Luft in den Felsenkellern, übers ganze Jahr hinweg gleich bleibend 10 - 14 Grad. Celsius.



 
Über den Dächern dieser Garage, ist mir dieser “Kamerad” vor die Linse gekommen. Er versorgt die Katakomben mit frischer Luft.


Bereich Kreuz - Höhe ehemalige Zentralhalle  

 
Dieses unscheinbare “Ding” entpuppt sich ebenfalls als Lüftungsschacht. Auf der freien Fläche ist er nicht zu übersehen.

     
Das Haus des Bayreuther Architekturbüros “Süss und Becher” wurde im Frühjahr/Sommer 2001 renoviert. Ein neuer Gebäudekomplex wurde angebaut. Nach Auskunft von H. Weller ist der Neubau keine direkte Bedrohung für das darunter liegende Kellersystem. Aber zu spüren haben es die Gänge schon bekommen. In einem Gang besteht Einsturzgefahr (Notwendige Bohrungen). Seit Ende des Jahres 2001 befindet sich das Bayerische Landesamt für Versorgung und Familienförderung im Gebäude.


 
Links im Bild ein kleinerer Versorgungsschacht gleich am Gebäude. Dieser wurde nach Abschluss der Renovierung des Hauses abgedichtet. Rechts im Bild kein direkter Zugang. Dahinter ist ein Schacht, durch den man Bierfässer hinab gelassen hat.

zurück nach oben