Hinterhof Bahnhofstr. März 2011 (Hinter Hotel Bayerischer Hof)

Mitte März hat Swutz ein "Loch" in einem Hinterhof in der Bahnhofstr. gefunden. Wird wohl nur ein alter Keller unter dem Haus sein. Aber Swutz möchte natürlich rein :-)
Derzeit wird versucht den Eigentümer zu kontaktieren. Swutz.de wird hier wieder informieren.

Zu den Bildern

Hinterhof Bahnhofstr. März 2011Hinterhof Bahnhofstr. März 2011


Bahnhofstraße April 1963

 

Das folgende Bildmaterial sowie die dazugehörigen Erläuterungen stammen von Herrn Heinz Fröhlich und Herrn Horst Meyer vom THW Ortsverband Bayreuth.



THW Einsatz im April 1963 in den Kellern der Bahnhofsstraße.



Freilegung eines ehem. Luftschutzkellers, in dem noch Bombenopfer vermutet wurden. Am Ort des Geschehens, im Hintergrund die Bahnhofstraße.



Walter Frenzel (links) und Horst Meyer (rechts) bei Vermessungsarbeiten.
 



Horst Meyer betritt die Keller. An dieser Stelle steht jetzt das Barmenia-Gebäude.
 




Noch am Eingang zu den Kellergewölben in der Baugrube des “Barmenia-Hauses”.



   
Von links nach rechts: Dieter Zapf, Josef Gruß, Alfred Brunner. Im Inneren vor einem der Schuttkegel; Horst fand lediglich noch eine Hornbrille.



Links Horst Meyer, rechts Alfred Brunner.


   
Von hier aus wurde der Schacht nach unten getrieben. Alfred Brunner beim Schachteingang. Beginn der Bauarbeiten.



Von links nach rechts: Dieter Zapf, Horst Meyer, Rüdiger Fößel, Josef Gruß
 




Horst Scholz bei Beginn der Schachtarbeiten.


 
Horst Meyer (oben) und Walter Frenzel (unten). Rechts im Bild Alfred Brunner.



 
Josef Gruß und Willi Heilmann begutachten die Baustelle. Bild rechts: Von links nach rechts: Horst Scholz, Fischer, Alfred Brunner,Horst Meyer, Kempf.     


 
Walter Frenzel in der Grube.




Von links nach rechts: Zinnert, Josef Gruß, Alfred Brunner, Michael Krokauer, Dieter Zapf und Ortsbeauftragter Wilhelm Heilmann.


Von links nach rechts: Wilh. Heilmann, unbekannt, unbekannt (wahrscheinlich Vertreter der Stadt) Dumprof.
 


 
Josef Gruß mit Hans-Walter Wild. Der gegrabene Eingangsschacht mit Blick auf einen freigelegten Gang.


   
Wilhelm Heilmann und Hans-Walter Wild. In den Stollengängen; der Stollen war bereits geräumt.



     
Horst Meyer im Gang vor dem Schuttkegel. Bild Mitte: Horst Meyer und Alfred Brunner vor dem unüberwindbaren Schuttkegel.Kein Durchkommen mehr.


zurück nach oben