Expedition: Montag, 25.03.02

St. Georgen
 
Bei dieser Expedition habe ich damals die Videoproduktionsfirma "Cut and Sound" aus Bayreuth begleitet. Das Team dreht im Rahmen der 300 Jahre Feier in St. Georgen (Jahr 2002)  einen Dokumentationsfilm. Da dürfen die Katakomben natürlich nicht fehlen. Wir machten bei zwei Stationen halt. Zum einen bei Herrn Werner Baumann alias Wo Sarazen Art und anderen im Kellerhof bei Familie Schöpf und Opel im Kellerhof.





 



Dieser romantische Hinterhof findet man wohlbehütet und versteckt parallel zur Kellerstraße. Er hört es aber nicht gerne, wenn wir Kellerhof zu ihm sagen, denn der Kellerhof, so finden die Anwohner, ist 100 m weiter auf der anderen Seite und habe nichts mit ihnen zu tun. Aber in Wahrheit ist er mein wirklicher Kellerhof, da es für einen Katakombenfan wie mich das Paradies in den Gängen auf Erden ist.










 


Das Kellersystem von Familie Schöpf

   
Die Gänge von Familie Schöpf durften wir zuerst begutachten. Der Zugang führt hier durch eine Feuertür in der Garage. Herr Schöpft nutzt den vorderen Teil seiner Felsengänge als Lagerstätte für Nahrungsmittel (Kartoffeln, Wein, Eingemachtes, etc.) Er konnte vieles über die Katakomben berichten, so viel, das es den Rahmen sprengen würde. von Parties seiner Kinder hatte er berichtet, mehr als 50 Menschen feierten ausgelassenen  in den Kellern von Bayreuth. Rein legal versteht sich) Das ausgefallene Ambiente machts!


Innenansicht


   

   


Auf diesem Moment habe ich mich damals auch sehr gefreut. Ich kenne viele Systeme in Bayreuth, aber das System in St. Georgen ist immer wieder was besonderes für mich, da ich bei weitem noch nicht alle Keller kenne. Das System von Familie Opel ist auch etwas größer wie das System von Familie Schöpf und wird auch mehr genutzt, wie man auf dem Bild links erkennen kann. Ein Partykeller in den Gängen, der ganze Stolz der Besitzer. Echt cool ;-)
Über diesen Abschnitt kann ich wenig berichten. Unser Ausflug dort hinunter war kurz, da der Akku der Lampe für die Kamera leer war. Das Team war schon wieder an der Oberfläche, da bin ich noch mal kehrt und hab noch diese Aufnahmen aus der Dunkelheit gemacht.

     


   
Cut and Sound
besteht im wesentlichen aus einer Person. Nicola Mattern. Freie Mitarbeiter wie z.b. der frühere Kurier-Fotograf Bernd Eller unterstützen Sie bei einigen Projekten, wie eben das über St. Georgen. 



zurück  nach oben